Neu: Hollywood Power in der Cell Premium Lounge

Da wir für Sie stets auf der Suche nach den besten und effektivsten Behandlungsmethoden mit maximalem Erfolg sind, freuen wir uns sehr, dass wir unsere Produktpallette erweitert haben und Ihnen tixel® vorstellen können. Diese Produktneuheit finden Sie nun auch exklusiv bei uns in der Cell Premium Lounge in München.

Mehr Informationen zu tixel® finden Sie hier.

 

High-Tech für eine sanfte Hauterneuerung

Die neuartige Technologie des tixel® aus dem Hause Novoxel® verspricht ein neues Paradigma auf dem Gebiet der Hautverjüngung. Bei der Funktionsweise des tixel® kommen kleine Mikrospitzen auf thermo-mechanischem Weg zum Einsatz, die die Haut auf sanfte Art und Weise frakturieren. So kann das Hautbild schonend, schnell und schmerzarm verjüngt und verbessert werden.

Bei folgenden Indikationen entfaltet tixel® seine signifikante Wirkungsweise:

  • Faltenglättung und Hauterneuerung in den Bereichen Gesicht, Hals, Dekolleté und Hände
  • Verbesserung der Hautstruktur
  • Behandlung von Lichtschäden

 

Eine Weltneuheit auf dem Gebiet der Hautverjüngung

tixel® stellt ein neuartiges thermales fraktionelles System der Hautverjüngung dar, welches das Behandlungsspektrum von ablativen CO₂- und nicht-ablativen Lasern abdeckt. Im ablativen Modus werden tiefe oder flache Krater verursacht. Im nicht-ablativen Modus generiert tixel® permeable Kanäle mit wirksamem transdermalen Transfer an hydrophile, wasserbindende Moleküle.

 

Warum ist diese Technologie so einzigartig?

tixel® evaporiert Hautgewebe auf eine thermale Weise, die fast mit den fraktionellen CO₂- und Erbium-Lasern identisch jedoch sicher und schmerzarm ist. Analgetische Salben sind nicht erforderlich. Die Heilung erfolgt schnell und die Auszeit ist kurz.

 

Die TMA-Technologie

Im Mittelpunkt bei tixel® steht die urheberrechtlich geschützte, wiederverwendbare Spitze von Novoxel®, die eine Anordnung kleinster Pyramiden einsetzt, die auf eine Temperatur von 400°C aufgeheizt werden – dieselbe Temperatur, die der Strahl eines CO₂-Lasers bei der Hautablation generiert. Es werden zwei Arten von Spitzen angeboten, D (ablativ) und S (nicht-ablativ).